EPI Lesepreis 2013/14 – 8. razred

Die Forscher

Die Familie von Umi macht einen Ausflug im Wald. Umi beobachtet Tiere, sammelt Pilze und sucht Käfer. Umi nimmt eine Dose mit Lochern und ein Fernglas. Umo nimmt einen Eimer und eine Schaufel. Die Fahrt geht los und Umo fragt immer wieder: „Sind wir bald da?“. Papa hält vor einem Wald mit großen Bäumen. Die Eltern suchen Platz für das Picknick. Umo und Umi ziehen auf Entdeckungsreise.

Fohlengeschichten

Wolkenfohlen

Flora sitzt am Fensterbrett und beobachtet die Wolken. Die Wolken sehen wie Fohlen aus. Sie toben, hüpfen, jagen sich und stupsen. Ein Fohlen stolpert und fällt auf die Erde zu. Das Fohlen landet auf dem Garagedach. Flora geht zu ihm, das Fohlen schüttelt die Wolkenmähne. Fohlen weint. Flora bringt ihren Flugdrachen und rennt los. Der Wind erfasst den Drachen samt mit dem Fohlen in die Luft. Am höchsten Punkt lässt das Fohlen den Drachen los.

Der Babysitter

Dallas Bauch ist rund. Die Stute bekommt bald ein Fohlen. Suse ist aufgeregt. Pflegerin sagt, dass Dalla Ruhe braucht. Trotzdem macht sucht Suse die Stute im Stahl, auf der Wiese beim Schimmel Goliath, in der Reithalle und im Haus. Suse beginnt sich Sorgen zu machen. Sie hört ein Bellen. Dalla ist hinter der Hundehütte im Garten. Am Boden liegt ein Fohlen. Es erhebt sich. Der Hund Momo lässt niemanden vorbei.

Der Filmstar

Auf dem Maierhof soll ein Film gedreht werden. Jule und Tim wollen in dem Film spielen. Das Filmteam kommt mit riesigen Lastern. Das Team bringt seine eigenen Pferde. Sie sind auch Schauspieler. Sie können buckeln und walzen sich im Dreck. Nach dem Pfiff der Trainerin sind die Filmpferde wieder lammfromm. Die Pferde von Maier gehorchen nicht so gut. Nur Banjo, ein schwarzes Fohlen macht alles nach. Er galoppiert, läuft unter ein Hindernis und hält an. Der Regisseur sagt: „Banjo ist naturbegabt und darf im Film spielen.“

Freund gesucht

Jona beschließt, dass er einen neuen Freund sucht. Er ist aber sehr jung und die anderen Fohlen mögen ihm nicht. Sie sagen: „Mit so einen Winzling wollen wir nicht spielen. Du bist zu langsam.“ Jona ist traurig. Dann lernt er den Spatz Pieps kennen. Sie beide spielen Verstecken. Jona zählt bis zehn und Pieps versteckt sich in seinen Nest. Jona findet den Vogel nicht. Dann sucht Pieps und findet Jona sofort. Die Fohlen kommen zurück und sagen: „Pieps du bist ein Dreckspatz!“ Pieps lässt einen weißen Haufen auf den Kopf des Anführers fallen. Der kleine Rappe will sich auf Pieps stürzen, aber Jona stellt sich dazwischen. Jetzt sind Jona und Pieps beste Freunde.

Dodaj odgovor

Tvoja e-pošta ne bo objavljena. Zahetvana polja so označena *

Alles Deutsch oder was?